7 Geheimnisse für ein gesünderes Lächeln

Ayman Lalami

07 August 2019
0 Comments

 

 

1.Sie gehen wahrscheinlich nicht oft genug zum Zahnarzt.

Der übliche zweimalige jährliche Besuch (der von den meisten Zahnarztpraxen abgedeckt wird) ist nur halbwegs ausreichend. Erwachsene sollten alle 90 Tage den Zahnarzt aufsuchen. Ich weiß, dass es sich nach viel anhört, aber nach nur drei Monaten kann sich in ihrem Mund bereits Karies gebildet haben, dies erfordert eine sofortige Maßnahme, da sich die Situation verschlechtern kann! Ich weiß, dass es kostspielig erscheinen mag, besonders wenn Sie für die zusätzlichen Besuche aus der Tasche selbst zahlen müssen, aber es lohnt sich aus gesundheitlicher Sicht. Wenn Sie darüber nachdenken, was Sie für das regelmäßige Schneiden oder Färben Ihrer Haare ausgeben können.

ZahnarztbesuchQuelle:https://Dentist-markets.com

 

 

 

2. Wenn sie Angst vor dem Zahnarzt haben, weil sie denken, dass es wehtun wird, gehen sie nicht zum richtigen Zahnarzt. 

Woran erkenne ich einen guten Zahnarzt?

 

good-dentistQuelle:https://capcitydental.co.uk

 

  • Das A und O einer guten Zahnarztpraxis ist eine verständliche und umfassende Beratung durch den Arzt auf Augenhöhe. Der Zahnarzt nimmt sich ausreichend Zeit und bespricht Diagnose, Therapie und Alternativen.
  • Ein qualifizierter Zahnarzt legt viel Wert auf Zahnvorsorge und Zahnerhaltung und bietet dem Patienten Tipps für die häusliche Mundpflege an.
  • Spezialist kann sich jeder nennen. Patienten sollten auf seriöse und anerkannte Titel achten.
  • Bewertungsportale für Zahnärzte können bei der Wahl helfen, bieten aber nicht immer verlässliche Informationen.

 

 

 

 

3.Wenn sie warten, bis sie Schmerzen verspüren, ist es viel zu spät.

Die meisten Zahnprobleme verursachen zunächst keine Schmerzen. Hohlräume, bevor sie tief werden, sind schmerzfrei. Zahnfleischerkrankungen bleiben zunächst auch schmerzfrei. Aber sobald Sie vor Schmerzen zucken, bedeutet das, dass es wahrscheinlich bereits eine Infektion gibt oder die Taschen Ihres Zahnfleisches mit Bakterien gefüllt sind. Unterm Strich: Vereinbaren Sie regelmäßige Kontrolltermine, um unsichtbare Probleme im Keim zu ersticken, und stellen Sie Ihren Zahnarzt auf Kurzwahl, wenn Sie irgendwelche Probleme bemerken.
why-do-my-teeth-hurt-1110x450
Quellehttps://www.renkendentistry.com

 

4.Nichts kann gute, altmodische Zahnseide ersetzen.

 

330px-Dental_floss_(whole)Quelle:Wikipedia.de

Sicher, Sie können scharfe kleine Instrumente in der Apotheke kaufen, um Ihre Zähne zu pflegen oder nach jeder Mahlzeit mit einem Zahnstocher dran gehen, aber bis Sie zwischen die Zähne kommen, wo die Oberflächen aneinanderstoßen, greifen Sie nicht die Stelle an, an der sich einige der schlimmsten Bakterien verstecken. Die Wahrheit ist, dass das Bürsten nur etwa 50% des bösen Materials von den Zähnen bekommt. Zahnseide ist die einzige Sache, die die andere Hälfte angreifen kann. Egal, wie fantastisch High-Tech Ihre Bürste ist oder wie gründlich Sie über jeden Zahn gehen, Sie müssen immer noch Zahnseide verwenden.


 

5.Der Besuch des Zahnarztes kann Ihnen das Leben retten.

Die Menschen erkennen langsam, dass Zahnfleischerkrankungen ein Zeichen von Herzerkrankungen sein könnten. Einige Studien deuten auf einen Zusammenhang hin, aber es müssen noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden. Es geht um Entzündungen - sei es am Zahnfleisch oder an den Arterien des Herzens. Einige Studien zeigen, dass Bakterien bei Zahnfleischerkrankungen auch in blutkörper der Herzarterien vorkommen. Der Besuch des Zahnarztes kann nicht nur Ihr Lächeln und den Weißgrad Ihrer Zähne, sondern auch Ihre allgemeine Gesundheit verbessern


6.Der Mund lügt nicht.

Zahnärzte können viel über eine Person erzählen, in dem sie nur in den Mund blicken. Sie können sehen, ob sie bestimmte Gewohnheiten oder Probleme haben - ob sie viel Soda oder Kaffee trinken und ob sie ein Drogenproblem in der Vergangenheit oder Gegenwart hatten. Wenn sie viel Stress ausgesetzt sind, können sie ihre Zähne knirschen oder zusammenpressen, was zu Zahnfleischschwund oder verräterischen Verschleißmustern führt. Säureerosionsmuster können eine Bulimie verraten. Schlechter Atem kann sogar viel sagen - sei es Sodbrennen, eine schlechte Ernährung oder sogar Diabetes. Du kannst diese Dinge einfach nicht verbergen, sobald du deinen Mund geöffnet hast.

 

7.Nicht alle Zähne die weiß sind, sind gut

Es gibt keine Einheitsfarbe für alle Fälle von Weiß. Wenn du ein Bild von jemandem mitbringst, dessen strahlendes Lächeln du bewunderst, ist es durchaus möglich, dass es dir nicht passt. Es hängt von deiner Farbe und deinen Zähnen ab. In dieser Hinsicht ist es ein bisschen wie Haarfarbe. Jeder Mensch hat ein anderes Potenzial für den Weißgrad, außerdem schädigt das ständige Bleachen die Zähne auf langer sicht

Image-6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SmileClub X Invisalign I Blog

Beliebte Artikel

Ayman Lalami



My Post (4)

Lade Dir den Artikel der Cosmopolitan runter.

Neuer Call-to-Action

Abonniere unseren Blog